Indikationen für Reflexologie

... für Fussreflex-Behandlungen und Reflexzonen-Therapie

Seit vielen Jahren bietet uns die Reflexologie nachfolgenden Nutzen:

Nervenfunktion: Sanfte Stimulation der Nerven helfen uns Stress und Muskelverspannungen abzubauen, sodass angespannte Gelenke eine grössere Bewegungsfreiheit bekommen.

Energieniveau: Reflexologie kann den Metabolismus und das Freisetzen von Energien im Körper ankurbeln, in dem diverse Organe und das Muskelsystem ausgeglichen werden. Wenn Sie einen Energieschub benötigen oder oft antriebslos sind, dann bringt Reflexologie Sie wieder in den richtigen Schwung.

Durchblutung: Eine der Bekanntesten und nachgewiesenen Nutzen der Reflexologie ist die Verbesserung der Durchblutung im gesamten Körper. Durch das Verbessern des Sauerstoffgehalts im Blut wird das Funktionieren der vitalen Organe optimiert. Dies führt zu schnellerer (Wund-)Heilung und erneutem Wachstum von beschädigten Zellen.

Entspannung: Reflexologie ist dafür bekannt zusätzliche Nervenbahnen zu öffnen, welche zu einem entspannten Zustand von Geist und Körper führt. Die Sinnesorgane werden ruhig und der Stresspegel sinkt. Reflexologie kann Schlafstörungen (wie Schlaflosigkeit) vermindern, indem Ihr Körper sich tief entspannt und so allmählich den normalen Tagesrhythmus wieder findet.

Migräne und Kopfschmerzen: Reflexologie ist eine schmerzlindernde Behandlung und kann Migräne und Kopfschmerzen durch Muskelentspannung mildern. Muskelverspannungen und Kopfschmerzen gehen sehr oft Hand in Hand. Jegliche Art von Kopfschmerzen, welche durch Stress verursacht wurde, kann gelöst werden. Stress und psychologische Faktoren sich oft in physische Symptome einer Migräne manifestiert. Dies ist eine der populärsten Anwendungen von Reflexologie.

Giftstoff-Beseitigung: Reflexologie verbessert die Blasenfunktion und reduziert Harntrakt-Probleme. Dies begünstigt die Giftstoff-Ausscheidung und andere Abfallprodukte aus dem Körper. Dies hilft sich vor diversen Erkrankungen und Krankheitsbildern zu schützen, welche die Folge eines durch Giftstoffe gefährdeten Harnsystems sein können.

Stimulation des Nervensystems: Reflexologie reaktiviert stillgelegte Nervenbahnen und eröffnen neue, von dem das zentrale Nervensystem in mehrerer Hinsicht profitiert. Nicht nur wird das Hirn die Eingangsmenge an Daten effektiver verarbeiten können, sodass die Wahrnehmungsleistung verbessert wird, sondern die körperlichen Reaktionen werden schneller. Unser Gehirn wird gestärkt, funktioniert besser und schneller.

Verkürzt Heilungsprozess: Die Kombination von erhöhter Nervenaktivität und Blutzirkulation, wie auch das ausgewogene Funktionieren des Stoffwechsels führt zu schnellerem Zellwachstum und Wundheilung. Die schmerzlindernde Fähigkeit von Reflexologie bedeutet, dass Klientinnen und Klienten sich schneller besser fühlen, der Körper schneller ausheilen kann und Sie sich so wieder im Alltag gut zurecht finden.

Menstruationsschmerzen, PMS, Schwangerschaft: Reflexologie kann besonders für Frauen mit Menstruationsschmerzen, Post Menstrualem Syndrom und Schwangerschaft (ab dem 4. Monat) nützlich sein. Nach der Geburt verringert es die Wahrscheinlichkeit in eine Wochenbettdepression zu fallen und aktiviert im weiblichen Körper die Selbstheilungskräfte, sodass der Stoffwechselprozess sich schnell normalisiert.
Auch wenn die Wirkung von Reflexologie durch wissenschaftliche Forschung noch nicht nachgewiesen ist, sprechen Jahrtausend alte Traditionen und Erfolgsberichte eine andere Sprache. Dies angeführt, sollte Reflexologie unbedingt als komplementäre Behandlungsform zu ärztlichem Rat in Erwägung gezogen werden.

Weltweit haben KomplementärTherapeuten, die mit Reflexologie arbeiten, erstaunliche Resultate erzielt. Wenn es eine komplementäre Behandlungsmethode gibt, welche mehr als drei Dutzend der häufigsten Gesundheitsprobleme mit all deren tangierenden Körperteilen gut behandeln kann, lohnt es sich dann nicht eine Fussreflex-Behandlung oder eine Reflexologie-Therapie an Ohren und Schädel zu machen?